Peter Steiner 1927-2008 >>

Volksschauspieler, Theaterleiter

Geboren am 6. September 1927 in München, wuchs er in einer Künstlerfamilie auf: sein Vater sang & spielte ungarische Volksweisen, seine Mutter war Schauspielerin.

Steiner machte eine Ausbildung zum Elektriker, jobbte als Kellner, Koch und abends als Spielleiter am Volkstheater Markenzeller. Während des zweiten Weltkrieges tourte er mit dem Fronttheater. Nach Kriegsende absolvierte er eine Schauspielausbildung an der Münchner Falkenbergschule.

Ab 1950 gehörte er zum Ensemble der >>Platzl-Bühne.

Ab 1960 trat er in Fernsehproduktionen wie Komödienstadel oder Königlich Bayerisches Amtsgericht auf.

1983 eröffnete in der Gaststätte "Zur Freundschaft" (München-Giesing) Peter Steiners Theaterstadl,  Mit über 100 Theateraufzeichnungen für die Sender SAT1, RTL, RTL II und Premiere Heimatkanal erlangte er rasch überregionale Aufmerksamkeit und Anerkennung. Nicht nur in Deutschland, Österreich, Schweiz und den angrenzenden Nachbarländern wurden die Sendungen ausgestrahlt, selbst in Amerika und Kanada verfolgte man regelmäßig die Übertragungen.

1993 bis 1997 war das gesamte Stadl-Ensemble in der Fernsehserie Zum Stanglwirt zu sehen.

1998 wurde das Stammhaus von Peter Steiners Theaterstadl in München geschlossen. Seitdem tourt das Ensemble mit Stücken, die meist im bäuerlichen Milieu Oberbayern spielen, durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Peter Steiner stand bis kurz vor seinem Ableben mit auf der Bühne.

Er starb am 22. August 2008 in München und wurde am 16. Januar 2009 auf dem alten Teil des Friedhofs München-Riem beigesetzt.


<<

VolkssängerInnen

 

Brettl/Wirtshausbühnen

 

Theater/Varieté

 

Singspielhallen

 

Bayerischer Rundfunk

 

Anfänge

 

Blütezeit

 

Krisenzeit

 

Wiederaufbau

 

seit 1970

 

Links & Literatur

 

Impressum

 

Quelle: Internet